WORTKLANG UND KLANGKÖRPER

Die Wortneuschöpfung Wortklangkörper kann unterschiedlich gelesen und verstanden werden.
Die Grundbestandteile sind Wort, Klang und Körper. Dichtung besteht nicht nur aus Wörtern und Klängen, Dichtung besitzt Körper.

Darüber hinaus erkennt man die Anspielung an die zusammengesetzten Wörter Wortklang und Klangkörper. Wiederum stoßen wir auf Elemente, wonach wir in Dichtung suchen und in der feinen Zwischenwelt zwischen Dichtung und Musik finden. 

Endlos könnte man mit weiteren Variationen weiterspielen: WortkörperKörperwort, Klangwort, Köperklang, Klangwortkörper u.s.w.

Wörter und ihre Neuschöpfungen dienen dazu, sich dem Unaussprechbaren zu nähern, es intuitiv zu berühren und diese Erfahrung dem Zuhörer zu vermitteln.

 

 

bla